Djembé-Ensemble


Jeden Montagabend von 19:00 Uhr bis 19:45 Uhr wird in der Musikschule Kuseler Musikantenland "afrikanisch" getrommelt. Das Djembé-Ensemble unter der Leitung von Alf Schneider beschäftigt sich hauptsächlich mit den westafrikanischen Djembérhythmen der Malinké.

Die Djembé ist seit einiger Zeit ein sehr beliebtes Instrument in unseren Breitengraden geworden. Sie kommt aus Mali in Westafrika und hat einen ganz eigenen Klang mit einer sehr breiten Spannweite wie kaum ein anderes Percussionsinstrument. Auf dieser Trommel kann man sowohl sehr harte und schrille Sounds als auch warme Klänge mit unheimlichen tiefen Bass erzeugen. Gespielt wird sie mit den Händen, und zwar im „Hand zu Hand“ Verfahren und ist somit auch für Trommelanfänger ein dankbares Medium um sich in relativ kurzer Zeit musikalisch ausdrücken zu können. Ein brauchbares Instrument bekommt man bei uns schon ab ca. 150,- bis 350,- Euro.

Eine sehr wichtige Rolle bei den Rhythmen der Malinké spielen die Basstrommeln „Doundunba, Sangban und Kenkeni“. Durch sie werden Diese erst richtig definiert und werden deshalb auch eine Instrumentengruppe im neu gegründetem Ensemble sein. Neben der afrikanischen Schiene ist außerdem eine afro-kubanische mit Congas und anderen Handpercussionsinstrumenten geplant um das Programm abwechslungsreich gestalten zu können.

Mitmachen kann jeder, der die 3 Grundklänge auf der Djembé beherrscht und Spaß am Trommeln hat. Es wird ein Monatsbeitrag in Höhe von 4,- EUR erhoben. Für Schüler der Musikschule ist die Teilnahme am Djembé-Ensemble kostenlos!

2008 © Musikschule Kuseler Musikantenland e.V.