Hanno Schütz

Hanno Schütz studierte Orchestermusik mit Hauptfach Oboe bei Winfried Liebermann in Mannheim und Armin Aussem in Saarbrücken, wo er mit dem Orchesterreifediplom abschloss.
Meisterkurse besuchte er bei so namhaften Oboensolisten wie Heinz Holliger, Lajos Lencses, Neil Black, Michael Winfield, Günther Passin und Lothar Koch. Anfang der 80er Jahre besuchte er die Musikfestspiele in Aspen/Colorado und Tanglewood  in den USA, wo er Leonard Bernstein kennenlernte und in dem von ihm geleiteten Studentenorchester  mitspielen durfte.

Schon während des Studiums sammelte er Orchestererfahrung am Nationaltheater Mannheim und beim Kurpfälzischen Kammerorchester, später auch im Sinfonieorchester des Saarländischen Rundfunks, heute Deutsche Radiophilharmonie Saarbrücken/ Kaiserslautern.

Hanno Schütz spielte unter bekannten Opern- und-Konzertdirigenten wie Donald Runnicles, Peter Schneider, Heinz Holliger, Marcello Viotti, Stanislav Skrowaczewski und Pinchas Zukerman.

Seit 1991 unterrichtet Hanno Schütz Oboe unter anderem an den Musikschulen Kaiserslautern, Wittlich, Trier-Saarburg und St. Wendel. Er ist auch Dozent für Oboe, Kammermusik, Musiktheorie und Musikgeschichte beim Bund Saarländischer Musikvereine.

Seit 2009 u.a. Musikunterricht  an Saarländischen und Rheinland-Pfälzischen Regelschulen.

Seit April 2014 ist er an der Musikschule Kuseler Musikantenland als Oboenlehrer tätig.

Erreichbar ist Herr Schütz unter Tel. 0 6851 2661 und per Mail unter hannoschuetz@aol.com

 


« zurück

2008 © Musikschule Kuseler Musikantenland e.V.